Der perfekte JGA

15.09.2016

Trauzeugin zu sein ist eine ganz besondere Ehre aber auch eine Herausforderung, die es zu meistern gilt. Neben viel Unterstützung für die Braut, fällt vor allem der Junggesellinnenabschied, kurz JGA, in den Aufgabenbereich der Trauzeugin. Dieser sollte individuell gestaltet sein und zur Braut passen. Auch mit kleinem Geldbeutel ist es möglich einen tollen Tag zu organisieren. Wir verraten ein paar Tipps, mit denen der JGA sicher gelingt, eine persönliche Note bekommt und der Braut und allen Freundinnen lange in Erinnerung bleibt. 

Tipp Nr. 1 Ein passendes Motto wählen

Ein gutes Motto zu finden ist gar nicht so leicht. Damit ihr nicht noch anderen JGAs über den Weg läuft, die das gleiche Motto wie ihr haben, überlegt euch, was die Braut einzigartig macht. Hat sie ein besonderes Hobby welches ihr aufgreifen könnt? Kommt sie aus einer Stadt, aus der sich ein Motto ableiten lässt? Als gute Freundin fällt euch bestimmt etwas ein, das die Braut auszeichnet.

Tipp Nr. 2 Die Wahl des perfekten Outfits

Habt ihr euch für ein Motto entschieden, muss ein stimmiges Outfit her. Schön ist es, wenn alle JGA Teilnehmerinnen das gleiche bzw. etwas ähnliches anziehen und die Braut durch einige Extras heraus sticht. Schließlich ist es ihr Tag. Toll eignen sich z. B. selbst gestaltete T-Shirts. Auf www.shirt-x.de  könnt ihr T-Shirts und andere Kleidungsstücke passend zu eurem Motto gestalten und bedrucken lassen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass danach jeder ein Andenken an den lustigen Tag hat. 

Tipp Nr. 3 Witzige Spiele

Die Spiele solltet ihr auf die Braut abstimmen. Ist sie eher schüchtern, dann ist das klassische Verkaufen von Kleinigkeiten wahrscheinlich eher nicht ihr Ding. Dann solltet ihr euch lieber eine nette Aktivität ausdenken, die ihr alle zusammen machen könnt. Das Wichtigste ist, dass ihr alle zusammen Spaß habt und noch einmal das Leben als Ledige feiert!

 

Hier zuschlagen
Du kannst ein Kommentar schreiben oder ein trackback von deiner Seite erstellen.

Schreib ein Kommentar